Bauhausfest am 12. April 2019

Unter dem Titel »Republic of Spirits - Republik der Geister« feiern die Bauhaus-Universität Weimar und die Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar zum Auftakt des Bauhaus-Jubiläums in ihren Hauptgebäuden ein gemeinsames Fest. Im Fürstenhaus am Platz der Demokratie und in den Van-de-Velde-Bauten inszenieren Studierende beider Hochschulen 20 Räume multimedial. Ein weiterer Ort ist das Tempelherrenhaus und der umliegende Park an der Ilm.

Das Fest verbindet Architektur mit Kunst und Musik, Bühne, Performance und Fest - wie es programmatisch für das Bauhaus war und damals von Meistern und Schüler gelebt wurde. 

Im Bauhaus-Manifest von 1919 fordert Gropius: »Das Bauhaus erstrebt die Sammlung alles künstlerischen Schaffens zur Einheit (…)« Studierende und Lehrende befragen diesen Anspruch aus heutiger Perspektive und suchen eigene ästhetische Umsetzungen, die sie in Raum- und Klanginstallationen präsentieren. Ziel ist eine kreative vielschichtige Auseinandersetzung mit dem Bauhaus-Erbe. 

Bereits im Wintersemester 2018/19 wird das Projekt in gemeinsamen Lehrveranstaltungen begleitet. Die Bauhaus-Idee wird lebendig – ganz im Sinne der Künstlerfeste, an die das Bauhaus auch anknüpfte.

Datum:
12. April 2019, ab 19 Uhr

Orte:
Fürstenhaus, Kunstschulgebäude-Ensemble Henry van de Veldes, Weg durch den Ilmpark und am Tempelherrenhaus