Das Bauhaus.Semester

Im Wintersemester 2018/2019 findet an der Bauhaus-Universität Weimar erstmals das Bauhaus.Semester statt. Studierende und Lehrende sind aufgefordert, ihre Visionen und Vorstellungen guter Lehre und innovativer Lernprojekte einzubringen und das Semester aktiv mitzugestalten.

Derzeit bereitet die Universität eine Reihe innovativer Lehrveranstaltungen und Projekte vor, welche die Studierenden ab Oktober belegen können. Wie vielfach von den Studierenden gewünscht, wird so ein transdisziplinäres und fakultätsübergreifendes Studium möglich, das Räume für neue Ideen und Ansätze eröffnet.

So soll es Lehrformate geben, die für Studierende anderer Disziplinen und Fakultäten geöffnet und inhaltlich sowie methodisch-didaktisch angepasst sind. Weitere Angebote setzen sich mit der Idee des historischen Bauhauses auseinander und laden zur Diskussion von Gegenwartsfragen ein.

Gastdozentinnen und -dozenten aus aller Welt sollen mit eigenen Inhalten und Lehrangeboten das Semester bereichern und bringen fachfremde Perspektiven ein. Auch eigene, selbstorganisierte studentische Lehrveranstaltungen und Projekte sind ausdrücklich erwünscht und sollen in das Bauhaus-Semester einfließen.

Am Tag der Lehre mit dem Titel »reflect.project« am 30. Mai 2018 wurden die Projekte und Angebote erstmals zusammengedacht und werden nun in das Programm des Bauhaus.Semesters einfließen.