Gestaltung von Klangwelten. Zur Aktualität von Bauhaus-Konzepten für Sound-Design und auditive Architektur

Die Tagung möchte Bauhaus-Konzepte von Architektur, Design und Gestaltung auf ihre Bedeutung für aktuelle Entwicklungen in auditiver Raumgestaltung und Architektur, Audio-Design, Musikproduktion und Klangkunst befragen. Veranstaltet durch die Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar im Rahmen des Jubiläumsprogramms »Bauhaus100«.

Drei Vortragsblöcke widmen sich der Reflexion von Forschungs- bzw. Praxisfeldern der Klanggestaltung und deren jeweiligen Bezügen zum Bauhaus: 1. Auditive Raumgestaltung in Architektur und Stadtplanung, 2. Audio-Design als klangtechnische Gestaltung u.a. von Industrieprodukten und Popmusik und 3. Konzepte der Vermittlung von auditiven Sensibilitäten und Kompetenzen, die den Menschen in alltäglichen, professionellen und künstlerischen Bereichen zur aktiven Gestaltung seiner Klangwelten befähigen.