Vortrag zur Ringvorlesung Bauhaus + Gender

Silva Baum, Claudia Scheer, Lea Sievertsen // Berlin: notamuse – A New Perspective on Graphic Design

»notamuse« ist ein Projekt, das sich mit der fehlenden Sichtbarkeit von Frauen in der kreativen Öffentlichkeit auseinandersetzt, bestehend aus einer Online-Plattform und einem Buch, das im Februar 2019 beim Schweizer Verlag niggli erscheint. Dass überwiegend Männer den Designdiskurs dominieren, zeigt sich z. B. an den unausgeglichenen Sprecher_innenzahlen bei Konferenzen, der lückenhaften Geschichtsschreibung oder an zahlreichen Design-Publikationen, die größtenteils Männer und deren Arbeiten portraitieren.
Das Buch »notamuse – A New Perspective on Women Graphic Designers in Europe« präsentiert daher etwa 50 Grafikdesignerinnen und weiblich geführte Studios aus ganz Europa, die mit ihren herausragenden Arbeiten einen wertvollen Beitrag zur Designlandschaft leisten. Außerdem führten wir 2017 insg. 22 Interviews mit Designerinnen, Designforscherinnen und -theoretikerinnen, die sowohl im Buch, als auch auf der Plattform »notamuse.de« zu lesen sind und einen umfassenden Einblick in die Thematik geben.