P26

Aktualität des Bauhauses – Rezeptionen für eine zeitgemäße Bildung

 

In dem künstlerischen Forschungsformat wird von Oktober 2017 bis September 2019 eine Publikation zur Aktualität des Bauhauses in der Lehre künstlerischer und gestalterischer Fächer sowie zu zeitgemäßen Professionalisierungsprozessen von Schaffenden in Kunst, Gestaltung, Architektur und Vermittlung erarbeitet.

Eine begleitende Publikation eröffnet Perspektiven im Hinblick auf aktive Diskurse von Positionen zur sogenannten "Bauhauspädagogik" in einem möglichst breiten Stimmenfeld. In Zusammenarbeit mit Dozentinnen und Dozenten von Kunsthochschulen aus dem gesamten Bundesgebiet sowie internationalen Künstlerinnen, Designern und Architektinnen sollen ausgehend von den Bauhaus-Ideen methodische Zugänge zur Annäherung an aktuelle Fragen und Probleme, Lösungen für eine zukunftsweisende ästhetische Bildung entwickelt werden. Thematisiert werden unter anderem neueste Aspekte der Kommunikationsforschung, der Raumforschung, der Erinnerungskultur sowie Nachhaltigkeit. Die Erarbeitung wird von einem Forschungsseminar im Sinne der Vereinigung von Kunst und Wissenschaft begleitet.

Prof. Dipl.-Ing. Dipl.-Des. Bernd Rudolf
Professur Bauformenlehre
Fakultät Architektur und Urbanistik

Prof. Dr. Andrea Dreyer
Professur Kunst und ihre Didaktik
Fakultät Kunst und Gestaltung

Kontakt
bernd.rudolf[at]uni-weimar.de
andrea.dreyer[at]uni-weimar.de